Zahnärzte in Deutschland Zahnärzte in der Schweiz Zahnärzte in Österreich Zahnärzte mit Ideen Zahnnotruf Zähne in Not Zahnpflegetipps Moderne Zahncremes Welche Zahnbehandlung? Kinderzähne Weisheitszähne Zahnpflege Angebote Zahnpflege Shop Zahnarztangst? Zahnkrankheiten Zahnkiller Süßgetränke Welche Zahnfüllung? Spartipps und Zuzahlung Aktuelle Meldungen Bildergalerie Weiße Zähne Spangen für Erwachsene Dental-Hotel Pressemitteilungen Impressum

Universitätsklinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg

Tel.: 0049 6221- 56 6010

Web-Site

Die Fachgebiete werden von vier Lehrstuhlinhabern vertreten. Jährlich werden etwa 27.000 Patienten aus dem gesamten Spektrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde versorgt.

Zahnkosmetik

Zeigen Sie Ihre Zähne

Wer möchte seinen Mitmenschen nicht gern ein offenes strahlendes Lachen schenken? Manchmal kommt es dennoch nur zu einem freundlichen Lächeln mit geschlossenen Lippen. Der heimliche Grund - die Zähne. Selbst wenn keine gravierende Fehlstellung vorliegt - Zähne, die ungesund oder verfärbt aussehen, schränken die optische Wirkung ein.

Die bessere Alternative zum Verstecken der Zähne ist die richtige Zahnkosmetik. Auf diesem Gebiet hat sich in den letzten Jahren Einiges getan und so kann heutzutage kann fast jeder, mit mehr oder weniger großem finanziellen Aufwand, zu einem strahlend weißen Gebiss kommen.

Dabei lösen alle zahnkosmetischen Methoden zwei Probleme zugleich. Denn Voraussetzung für schöne Zähne ist in jedem Fall die regelmäßige gründliche Reinigung. Die meisten Maßnahmen stellen gleichzeitig einen langfristigen Schutz für die Zahnsubstanz dar. So sind zahnkosmetische Behandlungen auch immer eine Prophylaxe für die Gesunderhaltung Ihrer Zähne.

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Einige Jahre nach der Einführung der professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt ist erwiesen, dass Patienten, die sich diesem Prozedere in regelmäßigen Abständen unterziehen, das Kariesrisiko drastisch senken konnten. Leider sind die Krankenkassen dennoch nicht zur Zahlung der Prophylaxe-Maßnahme bereit.

Dennoch: Wer lieber schöne und gesunde Zähne haben möchte, als sich regelmäßig auf Kassenkosten neue Amalgamfüllungen einsetzen zu lassen, greift rechtzeitig in die eigene Tasche.

Die professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt beginnt mit einer Demonstration zum richtigen Zähneputzen. Durch Anfärben der Zähne leiten Dentalhygieniker ihre Patienten zur richtigen Putztechnik an. Denn nur das richtige Zähneputzen kann die Effekte der PZR langfristig aufrecht erhalten.

Die PZR in der Praxis besteht aus einer Zahnreinigung mittels Ultraschall. Schwer zugängliche Stellen werden mit Handinstrumenten gereinigt. Verfärbungen von Kaffee, Tee oder Tabak können durch ein Pulverstrahlgerät beseitigt werden. Mit einem rotierenden Gummikelch und einer Paste wird die Zahnoberfläche geglättet, damit Bakterien nicht mehr am Zahn anhaften können. Ein Fluoridlack schützt den Zahn für einen Zeitraum bis zu sechs Monaten zusätzlich gegen Bakterienbefall.

Bleaching

Nicht immer kann eine professionelle Zahnreinigung die Farbrückstände von jahrelangem Nikotin- oder Teegenuss beseitigen. Hinzu kommt, dass die natürliche Zahnfarbe bei manchen Menschen sehr stark ins Gelbe bzw. Bräunliche geht und sich deshalb auch durch die sorgfältigste Reinigung nicht aufhellen lässt. In solchen Fällen kann das Bleaching eine optisch wirksame Methode darstellen.

Voraussetzung für das Bleaching sind eine professionelle Zahnreinigung sowie ein hundertprozentig kariesfreies Gebiss.
Bleaching kann die Zähne schmerzempfindlicher machen, was besonders bei freiliegenden Zahnhälsen problematisch ist. Eine nachträgliche Fluoridbehandlung wirkt dem entgegen.

Außerdem ist zu bedenken, dass farbige Füllungen nach dem Bleaching einen neuen und unschönen Kontrast bilden können und evtl. nachbearbeitet werden müssen.

Bleaching ist ein chemisches Verfahren, das durch Wasserstoffperoxid-haltige Substanzen auf die Farbstoffe in der Zahnsubstanz wirkt, so dass es zu einer langfristigen optischen Aufhellung kommt.

Es kann auf verschiedene Weise angewendet werden:

  • In-office-Bleaching: Der Patient wird direkt beim Zahnarzt mit hochkonzentriertem Aufhellungsgel behandelt. Einwirkung ca. 15 bis 30 Minuten, oft unter Licht- bzw. Wärme-Einwirkung .
  • Home-Bleaching: Der Zahnarzt erstellt aufgrund eines Gebissabdruckes eine Schiene, auf die das Bleaching-Gel aufgetragen werden kann. Diese wird über einen längeren Zeitraum (etwa während des Schlafens) zu Hause auf die Zähne gesetzt.
  • Bleaching-Produkte aus Apotheken und Drogerien. Im Handel werden Bleaching-Gele, - Lacke oder - Klebestreifen angeboten. Diese sind wesentlich geringer dosiert als die Bleaching-Substanzen des Zahnarztes. Sie können eine Aufhellung um zwei oder drei Farbtöne erreichen.

Für ein langes Anhalten des Bleaching-Effektes sind die Lebensgewohnheiten und das Alter des Patienten wichtige Faktoren. Je älter und je höher der Genuss an farbintensiven Substanzen (Tee, Nikotin, Medikamente) um so eher wird ein neues Bleaching fällig. In den meisten Fällen hält der Effekt über mehrere Jahre.

Veneers

Sie waren Marilyn Monroes Geheimnis und gehören bis heute zur kostspieligsten aber sichersten Variante für ein strahlendes Gebiss.Zahnkosmetisch sind Veneers eine gute Lösung, wenn Zähne gegen die PZR und das Bleaching resistent bleiben.

Die hochwertigen Keramikverblendungen können zur optischen Korrektur eines stark angegriffenen Zahnes angewendet werden, aber auch auf die gesamten Zahnreihen. Voraussetzung für die Anwendung ist eine professionelle Zahnreinigung und der Austausch alter Füllungen. Die Backenzähne sind für den Aufsatz von Veneers ungeeignet.

Die Methode ist etwas aufwändig. Bevor das Veneer durch einen Spezialkleber (Komposite) angebracht werden kann, muss der Zahn zunächst um etwa 0,3 mm abgeschleift werden. Dabei erweisen sich Zähne mit zu großen Füllungen oder Inlays als ungeeignet. Hier ist eine Überkronung meist sinnvoller.

Wegen ihrer Lichtdurchlässigkeit wirken die strahlend weißen Veneers sehr natürlich. Sie werden nur auf der Vorderseite der Zähne angebracht. Veneers sind sehr belastbar, greifen das Zahnfleisch nicht an und erreichen optisch ideale Ergebnisse.