Zahnärzte in Deutschland Zahnärzte in der Schweiz Zahnärzte in Österreich Zahnärzte mit Ideen Zahnnotruf Zähne in Not Zahnpflegetipps Moderne Zahncremes Welche Zahnbehandlung? Kinderzähne Weisheitszähne Zahnpflege Angebote Zahnpflege Shop Zahnarztangst? Zahnkrankheiten Zahnkiller Süßgetränke Welche Zahnfüllung? Spartipps und Zuzahlung Aktuelle Meldungen Bildergalerie Weiße Zähne Spangen für Erwachsene Dental-Hotel Pressemitteilungen Impressum

Brandenburger Implantatzentrum Förster - Funke - Allee 104
14532 Kleinmachnow

Tel.: 0049 3 32 - 85 200

Email senden Web-Site

Wir stellen überdurchschnittliche Anforderungen an uns und unsere Mitarbeiter, um das absolute Wohlbefinden unserer Patienten zu erreichen.

Pressenews

Was tun gegen Mundgeruch?
Bei dauerhaften Beschwerden sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen


(djd/pt). Eine heimliche Volkskrankheit: Jeder vierte Deutsche leidet gelegentlich, jeder sechste sogar dauerhaft unter abstoßendem Mundgeruch, der von Fachleuten Halitosis genannt wird. Allzu oft werden die gesundheitlichen Probleme durch die sozialen Folgen noch verschlimmert: Denn wer unangenehm aus dem Mund riecht, steht im Beruf oder im Freundeskreis schnell im Abseits.

Vielfältige Ursache

So lästig und unangenehm die Symptome für den Alltag sein können, so unterschiedlich sind die Ursachen, wie das Verbraucherportal www.ratgeberzentrale.de feststellt: Mundgeruch wird oft durch falsche Ernährungsweisen verursacht. Alkohol- und Zigarettenkonsum haben gleichfalls einen negativen Einfluss auf den Atem. Häufig sind es aber auch Erkrankungen im Bereich von Mund, Nase und Rachen.

Wer dauerhaft unter schlechtem Atem leidet, sollte auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Denn in manchen Fällen kann Mundgeruch auch ein Symptom sein, das auf eine ernsthafte Krankheit hinweist. So kann beispielsweise eine Erkrankung von Magen oder Darm die eigentliche Ursache darstellen, oder etwa Diabetes.

Gründliche Mundhygiene

Wer nachhaltig für frischen Atem sorgen will, sollte seine Mundhygiene sorgfältig betreiben. Besonders wichtig ist regelmäßiges Zähneputzen nach den Hauptmahlzeiten, am besten in Verbindung mit der Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide. Zur Verhinderung eines Befalls mit Bakterien, die Mundgeruch verursachen können, ist zudem eine regelmäßige, professionelle Zahnreinigung sinnvoll.

"Viele wichtige Maßnahmen zur Zahngesundheit sind heute nicht mehr uneingeschränkt Bestandteil des Leistungskatalogs der Krankenkassen", so Dieter Sprott von den Ergo Direkt Versicherungen. Eine Zusatzversicherung sei daher sinnvoll: "Bereits für weniger als zehn Euro monatlich ist eine Grundabsicherung möglich, für knapp über 25 Euro monatlich sichert man sich quasi den Status eines Privatpatienten."

--- Daten/Fakten oder Kurztext ---



« zurück